NoizLand

Favouriten | Computer | Fun | My Linkz | Suchmaschinen | Webdesign
Abschied | Derbe | Englisch | Fun | Gute Nacht | Guten Morgen | Kuscheltier | Love | Sehnsucht | Sterne
WITZE | Allgemeine | Blondinen | Blondienen Fragen Antworten | Frauen | Frauen Fragen Antworten | Natur
FUN | Alcohol-Sprüche | Fertigmach-Sprüche | Toiletten-Sprüche | Murphys Gesetz | Partybrief-Generator | Weichei-Sprüche
About Me | Site Map | NewZ

--:: Witze & Fun ::-- --:: Allgemeine Witze ::--

     
  Warum sind Glasaugen aus Glas? Damit man durchgucken kann...

 

  Was ist schlimmer, Alzheimer oder Parkinson-Syndrom ? Es ist eigentlich egal, ob man sein Bier verschüttet oder ob man vergißt, wo man es abgestellt hat...  

  Was ist das: Eine Leiche und zwei Bretter?   Ein Jesus-Bausatz...  

  Benno kommt nach Hause und findet seine Frau mit seinem besten Freund im Bett vor.
"Mensch, Paule, das hätte ich von Dir nicht erwartet! Als Deine Frau schwanger war, habe ich sie mit meinem Auto in die Klinik gebracht! Und später habe ich Dir das Geld gepumpt, damit sie studieren konnte! Und ich habe für Dich ausgesagt, als ... - Mensch, hör auf zu ficken, wenn ich mit Dir rede!..."
 

  Frankfurt: eine Menschenmenge vor dem Messeturm versammelt. Sie beobachtet, wie ein Kleinkind vom obersten Stock des MT stürzt. Zufällig (!) kommt Andreas Köpcke vorbei. Er sieht was läuft, sagt den Leuten "Ich mach' das schon!", stellt sich in Position - bereit, das Kind aufzufangen - und wartet. Nach einer Weile kommt das Kind unten an, und kurz bevor es den Boden berührt fängt es der Torwart auf!!! Die Menschenmenge ist außer sich vor Begeisterung. Sie jubelt, klatscht, brüllt. Als sich der Jubel legt, dotzt Köpcke den "Ball" zweimal auf und schlägt ihn weit ab...  

  Findet während der Behindertenolympiade der Schwimmwettkampf statt. An den Start gehen die verschiedensten Behindertengrade. Am Schluß die ganz schweren Fälle. Unter ihnen ein Kopf. Beim Startschuß wirft der Helfer den Kopf ins Wasser und dieser fängt an unterzugehen. Er kommt wieder hoch, geht wieder unter, kommt wieder hoch - jedoch keinen Schritt weiter. Der Trainer fischt ihn mit einem Netz aus dem Wasser und scheißt ihn zusammen, warum er denn nicht mit den Ohren gekrault hatte, wie er es ihm beigebracht hat. Darauf der Kopf: "Das Arschloch, das mir die Badekappe angezogen hat, bring ich um..."  

  "Liebling, erinnerst du dich noch, dass du mich mal nach meiner Lieblingsspeise gefragt hast?"
"Ja natürlich - aber warum fragst du?"
"Weil das vor fünf Jahren war, und nun würde ich gern mal was anderes essen..."
 

  Geständnis in der Hochzeitsnacht:
"Ich - ich habe Asthma" stottert die junge Frau.
Erleichtert atmet er auf: "Ein Glück, mein Schatz. Ich dachte schon, Du pfeifst mich aus..."
 

  Eine Frau lernt einen Chinesen kennen und geht mit ihm nach Hause. Dort kommen sie sich näher und gehen schließlich miteinander ins Bett. Als der Chinese fertig ist, steht er auf, geht ans Fenster, holt tief Luft, kriecht unterm Bett durch und krabbelt wieder unter die Decke; weiter gehts. Das wiederholt sich sechs Mal. Schließlich ist die Frau ganz fertig und will den Trick auch mal probieren. Sie geht ans Fenster, holt tief Luft und kriecht unters Bett, kommt aber nicht auf der anderen Seite wieder raus, denn - unter'm Bett liegen sechs Chinesen..  

  Warum schwitzen Männer zwischen zwei Orgasmen immer so stark?
Weil ein ganzer Sommer dazwischen liegt...
 

  Das Medium spricht gedehnt: "Jetzt sehe ich den Geist Ihrer Frau." 
Besucher erschrocken: "Um Gottes willen! Was sagt sie denn?"
"Nichts."
"Dann ist es nicht meine Frau..."
 

  Bei der goldenen Hochzeit wird der Ehemann gefragt: "Was war denn die schönste Zeit in all den Ehejahren?"
Darauf antwortet er: "Die fünf Jahre russische Kriegsgefangenschaft..."
 

  Vater und Sohn gehen zusammen in den Zoo. Am Kamelgehege verweilen sie und sehen zu, wie sich zwei Kamele die Köpfe aneinander reiben. Fragt der Sohn: "Vati, heiraten Kamele eigentlich auch?" Antwortet der Vater mit einem leisen Seufzer: "Aber sicher, mein Sohn, nur Kamele heiraten..."  

  Hein wird von seiner Frau losgeschickt Schnecken zu kaufen, was er auch brav erledigt. Auf dem Rückweg geht er noch auf ein kurzes Bier in die Kneipe. Aus dem kurzen wird ein langes Bier und als er nach fünf Stunden vor der Haustür steht, bekommt er doch Angst vor seiner Frau. Also stellt er die Schnecken in Zweierreihen vor der Tür auf und klingelt. Als seine Frau aufmacht: "So - hopp hopp, nur noch ein paar Schritte und wir sind zu Hause..."  

  Männer kriegen keine Zellulitis.
Vielleicht ist Gott wirklich ein Mann...
 

  Kommt die Frau aus den Ferien zurück. Neckisch sagt sie zu ihrem Mann:
"Du Schatz, in den Ferien wurde ich von allen Seiten umschwärmt."
Kontert er: "Ach weißt, wir hatten hier auch eine Mückenplage..."
 

  "Ich habe es satt, mit einem Geizhals verlobt zu sein. Hier hast du deinen Ring zurück!"
"Und wo ist das Etui?"
 

  Adam zu Eva: "Ich schwöre dir, du bist das erste Mädchen, das ich je geliebt habe!"
"Das brauchst du nicht zu schwören, das habe ich auch so gemerkt!"
 

  Tuscheln der Bräutigam und der Trauzeuge vor der Kirche.
"Was denn! Tausend Mark wette ich darauf, dass meine Braut noch Jungfrau ist!"
Die Braut hat mitgehört: "Aber wenn wir erstmal verheiratet sind, wirfst du das Geld nicht mehr so zum Fenster raus..."
 

  Eva schreit im Streit ihren Adam an: "Statt dir hätte ich auch den Teufel heiraten können!"
"Das wäre nicht gegangen. Ehen unter Geschwistern sind verboten!"
 

  Woher hast du das blaue Auge? Ach, als wir gestern bei Tisch "...und erlöse uns von dem Übel!" gebetet haben, hab' ich zufällig meine Schwiegermutter angeguckt...  

  Auf der Arche Noah gab es eine Taube mit einem Zweig im Schnabel. Welches Geschlecht hatte sie? 
Männlich natürlich - hast du schon mal eine Frau erlebt, die solange den Schnabel halten konnte?
 

  Die Ehe und der Wehrdienst sind die zwei einzigen staatlich sanktionierten Formen von Freiheitsentzug, ohne Gerichtsurteil!  

  "Ein schönes Pullöverli haben Sie an", eröffnet ein Herr das Gespräch mit seiner hübschen Abteilnachbarin im Zug nach Zürich.
"Ja", antwortet sie, "echtes Kamelhaar."
"Aha, man sieht`s an den Höckerli..."
 

  Er: "Hast Du Lust auf 'ne schnelle Nummer?"
Sie: "Und wie nennst Du das, was wir sonst immer machen?"
 

  In welchem Monat bekommen die meisten Frauen in China ihre Kinder?
Doch wohl auch im neunten. Sonst wäre es eine Flühgebult...
 

  Erwin sitzt mit seiner neuen Flamme auf der Parkbank und sagt: "Ich kann übrigens Gedanken lesen!"
"Und warum tust Du's nicht?"
 

  Kurz vor der Hochzeit will sie ihm noch rasch ihre Marotten beichten.
Sie: "Du, Schatz, ich wollte Dir vor unserer Hochzeit noch etwas beichten. Also wenn ich meinen Scheitel links trage, dann hab ich meine rote Woche, dann ist kein Sex drin. Und wenn ich meinen Scheitel rechts trage, dann hab ich Migräne. Und wenn ich meinen Scheitel in der Mitte trage, dann hab ich aus anderen Gründen keine Lust. Aber das findest Du doch nicht schlimm, oder?"
Er bleibt ganz gelassen: "Aber nein. Vielleicht interessiert dich auch was von mir. Morgens trinke ich zwei Gläser Schnaps, mittags den Rest der Flasche, und abends ist es mir vollkommen egal, wo du deinen Scheitel trägst..."
 

  Kommt ein Mann zu einer Sperma-Bank. Zieht er einen Revolver und sagt zu der Angestellten: "Los, zum Tresor!"
Sagt die Angestellte: "Aber guter Mann, wir haben doch gar kein Geld, wir sind doch eine Sperma-Bank!"
Sagt der Mann: "Nix da, auf zum Tresor und aufmachen!"
Macht die Angestellte den Tresor auf, er holt ein Gläschen mit Sperma raus und sagt: "Trink das!"
Die Angestellte trinkt es. Er holt ein weiteres Glas mit Sperma raus und sagt wieder: "Trink das!"
Nachdem sie die Gläser leergetrunken hat, zieht er seine Maske runter und sagt: "Siehste Schatz, geht doch..."
 

  "Findest du nicht, daß mir die Gurkenmaske zu einem besseren Aussehen verholfen hat?"
"Gewiß, Schatz, ich frage mich nur, warum du sie wieder abgenommen hast."
 

  Nach der Hochzeitsfeier begibt sich das junge Paar zum Hotelzimmer. Nervös fummelt der Mann mit dem Schlüssel herum und versucht fünf Minuten lang ihn in das Schlüsselloch zu stecken. Seufzt die junge Frau: "Na, das fängt ja gut an."  

  Paar im Bett.
ER: "Ach sag mir doch die drei Worte, die Liebende für immer aneinander binden!"
SIE: "Ich bin schwanger!"
 

  Er steht im Bad vor dem Spiegel und rasiert sich. Fragt sie ihn: "Soll ich dir jetzt erzählen, was ich gestern alles eingekauft habe, Schnuckibär?"
"Bitte Liebling, nicht wenn ich das Rasiermesser in der Hand habe..."
 

  Simone und Eduard im Bett. Schritte auf der Treppe: "Oh Gott, mein Mann!"
Eduard schlüpft aus dem Fenster. Eine Weile sitzt er im strömenden Regen und weiß nicht so recht, was er tun soll. Als eine Gruppe Jogger vorbeikommt, ergreift Eduard die Gelegenheit und schließt sich ihnen an.
"He, joggen Sie immer so nackt?"
"Ja," antwortet Eduard knapp.
"Und - immer mit Kondom?"
"Nein, nur bei Regen..."
 

  Manche Mädchen sind wie der Turm von Pisa: Immer stark geneigt, aber sie fallen nicht . . .  

  Männer sind wie Waschmaschinen - machst du sie an, drehen sie durch!
Frauen sind da gottseidank gaaaanz anders als Waschmaschinen...
 

  Eva schreibt an ihre beste Freundin: "Du machst Dir keine Vorstellung, wie unersättlich Hans-Udo in der Liebe ist. Wir machen Liebe praktisch rund um die Uhr, er lässt mir keine Verschnaufpause, wir tun es tags und nachts, während ich Hausarbeiten mache, putze, Staubsauge, koche oder Geschirr spüle. Gib mir doch einen Rat. Schreibe mir bald und entschuldige bitte meine ruckartige Schrift! 

Deine Eva"

 

  Als Herr Schulte in die Küche kommt, sagt er gönnerhaft lächelnd zu seiner Frau:
"Aber Herzilein, an deinem Geburtstag brauchst du doch nicht zu spülen - mach es morgen!"
 

  Eine Frau wird zu Grabe getragen, der Trauerzug ist mehrere hundert Meter lang. Ein Fremder sieht das und wundert sich über die rege Anteilnahme. Er fragt den (jetzt) Witwer, was denn passiert sei. Dieser erzählt ihm, dass seine Frau von seinem eigenen Hund totgebissen wurde. Der Fremde fragt ihn, ob er ihm vielleicht den Hund verkaufen würde. Darauf antwortet der Witwer: "Sie sehen doch, wo das Ende der Schlange ist..."  

  Der Schmitzens Franz macht in der Kneipe, schon leicht angesäuselt, eine junge Dame an: "Na Mädel, wie wär's denn mit uns beiden?"
Sie darauf: "Du kannst mich gern zu 'nem Bier einladen, aber der Kümmerling bleibt drinnen!"
 

  Ein Mann kommt stockbesoffen nach Hause. Die Frau ist natürlich stinksauer und fragt, wo er gewesen ist. Zu ihrem Erstaunen kommt er aber nicht mit einer der üblichen Lügen, sondern erzählt: "Stell dir vor (hicks!), ich war in einer Ba-Bar, die heißt die 'Golden Bar' (hupp!). Da ist a-alles aus Gold! Die Theke, der Zapfhahn, die Ti-Tische, die B-Beine der B-Barhocker (hicks!),die Tü-Türklinken, alles aus G-Gold. Sogar die G-Gläser haben G-Goldränder. Und als ich m-mal pissen mußte, stell dir vor (hupp!), sogar die Uri (hupp!) Urina...(hicks!) Urinale sind aus G-Gold." 
Die Frau glaubt ihm kein Wort: "Morgen, wenn du wieder nüchtern bist, führst du mich zu dieser Bar, und wenn das nicht stimmt, kannst du was erleben!"
Am nächsten Morgen gehen sie also zu der Bar und sie schaut sich um - tatsächlich, ihr Mann hatte recht. Da sie aber verständlicherweise nicht aufs Männerklo kann, fragt sie den Keeper: "Und Sie haben wirklich Urinale aus Gold?"
Der Keeper wendet sich rüber zur Band und ruft: "Hey Joe! Ich glaub, ich hab den Typen erwischt, der dir gestern abend ins Saxophon gepißt hat!"
 

  Frau Meier liegt todkrank im Bett.
"Schwöre mir, daß wenn Du eine Nachfolgerin für mich findest sie nie meinen Brillantring tragen wird!"
"Was soll das denn? Erstens bist Du in ein paar Tagen wieder gesund und zweitens hat sie viel kräftigere Hände als Du..."
 

  Sie: "Das Auto ist kaputt. Es hat Wasser im Vergaser."
Er: "Wasser im Vergaser? Das ist doch lächerlich!"
Sie: "Ich sag Dir das Auto hat Wasser im Vergaser!"
Er: "Du weißt doch nicht mal, was ein Vergaser ist! Ich werde das mal überprüfen. Wo ist das Auto?"
Sie: "Im Pool..."
 

  Er: "Hast Du den Wagen in die Garage gefahren?"
Sie: "Naja, zumindest die wichtigsten Teile..."
 

  Paula: "Nein Hans! Ich will erst nach der Heirat mit Dir schlafen..."
Hans: "Nun, dann ruf' mich an, wenn Du geheiratet hast..."
 

  Verzweifelt blättert die junge Ehefrau im Kochbuch.
"Was suchst du denn?" fragt der Mann.
"Ich finde einfach nicht das Rezept, wie man Wäsche kocht...."
 

  Eine verheiratete Frau kauft bei IKEA einen neuen Schrank. Sie sagt sich:
"Selbst ist die Frau!" und baut ihn selber, natürlich ohne Probleme, zusammen. Kaum hat sie ihn fertig da hingestellt, fährt draußen vor der Wohnung die Straßenbahn vorbei und der Schrank klappt in sich zusammen.
Was soll's, denkt sich die Frau und baut ihn nochmals zusammen, wieder fährt die Straßenbahn unten vorbei und wieder klappt der Schrank zusammen.
Entnervt ruft die Frau bei IKEA an und sagt: "Schicken sie bitte einen Techniker vorbei, ansonsten bringe ich das Ding noch heute zurück!"
Der Techniker kommt, baut den Schrank fachmännisch zusammen, unten fährt die Straßenbahn vorbei, und der Schrank klappt zusammen.
"Hmmm..." überlegt er, "passen Sie auf: Wir bauen den Schrank jetzt nochmal zusammen, ich stelle mich rein, und gucke, wenn die Straßenbahn vorbeikommt, woran's denn liegen kann."
Gesagt getan, Schrank zusammengebaut und der Techinker geht rein. In dem Moment kommt der Ehemann der Frau zurück und sagt überrascht: "Oh Schatz, du hast ja den neuen Schrank schon zusammengebaut!"
Er öffnet die Schranktür und meint erstaunt zu dem Techniker: "Ja, was machen sie denn hier?"
Worauf der Techniker meint: "Tja... sie werden mir das jetzt wahrscheinlich nicht glauben, aber ich warte auf die Straßenbahn..."
 

  Jeder zweite Mann gibt an, schon einmal einen Orgasmus vorgetäuscht zu haben.
Jede zweite Frau sagt: "Einen WAAS???"
 

  Frühmorgens bei Schulzes - Sie steht am Fenster und schaut hinaus. "Guck mal, da graut der Morgen!"
Brummelt er ins Kissen: "DEM Morgen..."
 

  Ein Bauer (B) sitzt in der Kneipe und schüttet sich zu. Kommt sein Kumpel (K) rein und fragt ihn: "He, warum sitzt Du denn am hellichten Tag hier und besäufst dich?
B(lallend): Manche Dinge kann man einfach nicht erklären...
K: Was hast Du denn Schlimmes erlebt?
B (weiter saufend): Heute sitze ich bei meiner Kuh und melke sie. Als ich den Eimer fast voll habe, schmeißt sie mit ihrem linken Bein den Eimer um.
K: Ja, aber das ist doch nicht schlimm.
B: Manche Dinge kann man einfach nicht erklären...
K: Und, wie ging's weiter?
B: Ich hab ihr linkes Bein an einem Pfosten links angebunden.
K: Ja und dann!?
B: Dann hab ich mich hingesetzt und weitergemolken, als ich den Eimer fast voll hatte, hat die blöde Kuh ihn mit ihrem rechten Bein umgestoßen.
K: Schon wieder?
B: Manche Dinge kann man einfach nicht erklären...
K: Was hast Du dann gemacht?
B: Ich hab ihr rechtes Bein an einem Pfosten rechts angebunden.
K: Ja und dann!?
B: Dann hab ich mich hingesetzt und weitergemolken, als ich den Eimer fast voll hatte, hat die blöde Kuh ihn mit ihrem Schwanz umgestoßen.
K: Hmm...
B: Manche Dinge kann man einfach nicht erklären...
K: Was hast du dann gemacht?
B: Da ich kein Seil zum Anbinden mehr hatte, nahm ich meinen Gürtel und hab' ihren Schwanz am Deckenbalken angebunden. In dem Augenblick rutscht mir die Hose runter, meine Frau kommt rein - Manche Dinge kann man einfach nicht erklären...
 

  Ein Vater und sein Sohn besichtigen am Neusiedler See die zahlreichen Segelboote, die dort vor Anker liegen. "Du Papa", fragt der Filius, "warum haben die alle weibliche Namen?"
"Teure Takelung", antwortet der Vater, "und sehr schwer zu steuern!"
 

  Sonntag früh...
"Papa, geh doch mit mir mal in den Zirkus", bettelt der Knirps.
"Keine Zeit!"
"Aber", sagt der Knirps gedehnt, "da soll eine nackte Tante auf einem Tiger reiten."
"Na gut", meint der Vater aus dem Sessel. "Ich habe schon lange keinen Tiger mehr gesehen..."
 

  Wahrsagerin zur Ehefrau:
"Morgen stirbt ihr Mann ganz plötzlich."
"Weiß ich " antwortet die Frau. "Mich interessiert nur, ob ich freigesprochen werde..."
 

  Fritz nachdenklich zu seiner Frau: "Ich frage mich, wofür ihr Frauen immer so viel Geld braucht. Ihr raucht nicht, ihr trinkt nicht, und Weiber seid ihr selber..."  

  Eine Frau hat ständig Kopfschmerzen und geht mit dem Problem zu ihrem Arzt. Der rät ihr, immer bei auftretenden Kopfschmerzen fünf Minuten lang ihre Schläfen zu massieren und sich vorzusagen: "Ich habe keine Kopfschmerzen, ... ich habe keine Kopfschmerzen, ... ich habe keine Kopfschmerzen, ...". Sie tut's, und die Schmerzen sind wie weggeblasen. "Klasse" denkt sie, "wenn der Arzt mir bei den Kopfschmerzen so gut helfen konnte, dann kann er bestimmt auch etwas gegen die Potenzprobleme meines Mannes tun" und sie schickt ihren Mann ebenfalls zu dem Arzt.
Der kommt abends wieder und sagt "bevor wir es probieren, brauche ich fünf Minuten für mich, geh' doch schon mal in's Schlafzimmer und warte auf mich."
Nach fünf Minuten kommt er tatsächlich und ist wie ausgewechselt, von Potenzschwierigkeiten keine Spur mehr. So geht das ein paar Wochen, aber immer mit den fünf Minuten die er vorher "für sich" braucht. Das macht die Frau natürlich neugierig, eines Tages belauscht sie ihn bei seinen fünf Minuten und sieht wie er seine Schläfen massiert und dabei murmelt: "Das ist nicht meine Frau, ... das ist nicht meine Frau, ... "
 

  Die Frau eines Alkoholikers versucht seit Jahren, ihrem Mann das Trinken abzugewöhnen - erfolglos. Schließlich bekommt sie den Tipp, ihrem Mann eine tote Maus in die Schnapsflasche zu stecken, auf dass ihm der Ekel das Trinken vergälle...
Sie tut das und geht dann in die Küche, um abzuwarten, was passiert. Der Mann kommt, verschwindet in der Stube - und dann passiert lange Zeit nix. Schließlich hält es die Frau vor Neugier nicht mehr aus und schaut in die Stube. Dort sitzt ihr Mann, mit beiden Händen die Maus über'm Schnapsglas auswringend:
"Komm Mäusel, ein Doppelter muß noch rauskommen..."
 

  Der Ehemann kommt unerwarteter Weise früher als geplant von einer Geschäftsreise nach Hause. Als er aus dem Auto aussteigt, sieht er vor seinem Haus zwei Italiener herumstehen. Also geht er auf die beiden zu und fragt misstrauisch: "Was geht hier vor?"
Daraufhin dreht sich der eine Italiener um und sagt: "Nix vor. Erst Luigi, dann ich und dann Du!..."
 

  Ehepaar in der Oper. 
Sie zu ihm: "Du, sieh' mal. der Kerl neben mir schläft!"
"Na und. Das ist doch kein Grund mich zu wecken!"
 

  Kommt der Ehemann etwas früher nach Hause und erwischt seine Frau mit einem Neger im Bett. Sagt der Ehemann:
"Jetzt hab ich es schwarz auf weiß gesehen, dass du mich betrügst..."
 

  Das Ehepaar hat eine zweiwöchige Kreuzfahrt gebucht. Fragt sie morgens:
"Welchen Wochentag haben wir heute, Karl-Heinz?"
"Montag."
"Dann ist das da draußen Genua..."
 

  Warum können ältere Frauen schlechter einparken als jüngere? - Im Alter lässt das Gehör nach...  

  Sie: Was laufen Sie eigentlich die ganze Zeit hinter mir her?
Er: Jetzt, wo Sie sich umdrehen, frage ich mich das auch...
 

  Ein Junggeselle zum anderen: "Du, meine Socken sind zerbrochen..."
"Nimm meine solange, die stehen unter dem Bett..."
 

  Er: "Liebling, wir sind jetzt seit 20 Jahren verheiratet und Du bist immer nur zärtlich zu mir, wenn Du Geld willst..." Sie: "Ja, ist das denn nicht oft genug?"  

  Eine Karawane zieht durch die Sahara. Die Männer sitzen auf den Kamelen, die Frauen laufen nebenher.
"Nimmt man den hier keine Rücksicht auf das schwache Geschlecht?" will ein Tourist wissen.
"Ganz im Gegenteil", antwortet eine der Frauen, "wir wollen abends keine müden Männer..."
 

  Die schüchternen Brautleute gehen ins Schlafzimmer, drehen einander den Rücken zu, ziehen sich aus. Sie nimmt ihr mit Rüschen besetztes Nachthemd aus dem Koffer und murmelt: "Kurz, rosa und faltig." Dreht sich der Bräutigam um und sagt: "Du hast geguckt..."  

  Kommt ein Mann zum Arzt und klagt, dass es in seiner Ehe sexuell nicht mehr so läuft. Daraufhin gibt ihm der Arzt ein Fläschchen und sagt: "Tun sie hiervon ihrer Gattin ein paar Tropfen in den Wein zum Abendessen, dann bekommt sie schon wieder Lust!"
Gesagt getan, bekommt die Frau ein paar Tropfen ab. Denkt sich der Mann: "Wenn das Zeug wirklich was taugt, sollte ich es auch probieren" und nimmt einen Schluck!
Der Abend geht vorbei, die beiden gehen ins Bett ... nichts passiert!
Plötzlich wacht sie mitten in der Nacht auf und meint: "Jetzt brauche ich einen Mann"
Darauf wacht er auf und meint: "Ich auch!"
 

  Bei einem jungen Paar reicht das Haushaltsgeld nie für den ganzen Monat. Daraufhin meint er zu ihr: 
Wir brauchen dringend mehr Geld, Du musst nebenbei anschaffen gehen! Zuerst ziert sie sich und macht ihm eine Szene, aber schließlich willigt sie doch ein. Am Ende des Monats legt sie ihm ihre Einnahmen vor:
252 Mark und 50 Pfennig!
Er (zornig): Welcher Idiot hat denn da nur 2 Mark 50 gegeben?
Sie (verdutzt): Na, jeder!
 

  Im Bett:
Sie: "Hast du schon einmal Zeitschriften verkauft?"
Er: "Nein, noch nie."
Sie: "Dann fängst du am besten gleich damit an. Mein Mann ist eben heimgekommen..."
 

  "Wie haben Sie denn Ihren zweiten Mann kennengelernt?"
"Durch Vermittlung. "
"Und wer hat ihn vermittelt?"
"Mein erster..."
 

  Sie: "Hans, du bist ja schon wieder betrunken!"
Er: "Sei still, es ist Strafe genug, dass ich dich doppelt sehe..."
 

  Was haben eine Ehefrau und eine Kartoffelsuppe gemeinsam? - In beidem stochert man lustlos drin rum...  

  Ein junger Farmer spricht mit seinem Arzt:
"Mit meiner Ehe geht's nicht gut", klagt er. "Meine Frau ist zu anspruchsvoll."
"Du musst zärtlich zu ihr sein, ab und zu mal küssen. Eine Frau wie sie muss befriedigt werden."
"Aber ich hab nie Zeit", sagt der Bauer. "Von morgens bis abends bin ich auf dem Feld, und wenn ich gerade mal Lust habe, ist sie nicht in der Nähe."
"Dann nimm dein Gewehr mit aufs Feld, und wenn du mal scharf bist, feuerst du in die Luft. Dann weiß deine Frau, dass sie sofort kommen soll."

Einige Wochen lässt der Bauer sich nicht beim Arzt sehen. Dann kommt er mit hängendem Kopf in die Praxis.
"Was ist?" fragt der Arzt. "Hat es nicht geklappt?"
"Am Anfang schon", sagt der Bauer. "Aber vor drei Wochen hat die Jagdsaison angefangen, und seitdem hab ich sie nicht mehr gesehen..."

 

  Nein, Frau Blaschke, die Intelligenz hat unser Sohn von meinem Mann. Ich habe meine noch...  

  Ein Mann sitzt in der Kneipe. Nach 7 halben Bier will er aufstehen und fliegt der Länge nach auf den Boden. Denkt sich, er muss noch mehr trinken, um wieder aufrecht zu stehen. Aber auch nach der 8., 9. und zehnten Halben landet er auf der Schnauze. Er denkt sich, dann kriech ich halt heim...

Am nächsten Morgen weckt ihn seine Frau und meint vorwurfsvoll:
"Warst wieder ganz schön breit gestern abend!"
"Wie kommst Du darauf?"
"Du hast schon wieder Deinen Rollstuhl in der Kneipe stehenlassen..."

 

  "Oh, sie haben da aber eine schöne Vase, Frau Meier."
"Ja. Da ist die Asche von meinem Mann drin."
"Oh... das tut mir aber leid."
"Ach, das Ferkel ist nur zu faul, sich einen Aschenbecher zu holen..."
 

  Vier Bullen im Alter von 20, 30, 40 und 50 Jahren grasen auf der Weide. Da kommt eine Herde von 20 Kühen vorbei. Sagt der 20-jährige Bulle: "10 Kühe für mich, die andern 10 für euch."
"Nein, nein," sagt der 30-jährige, "Wir sind zu viert. 20:4=5. Jeder nimmt sich 5 Kühe."
Der 40-jährige winkt ab: "Wenn die was von uns wollen, sollen sie selber kommen." 
Darauf der 50-jährige: "Seit mal alle ganz still, vielleicht haben sie uns ja noch gar nicht bemerkt..."
 

  Während der Fußballübertragung geht Werner in die Küche, um sich eine Flasche Bier aus dem Kühlschrank zu holen. Völlig verdattert kommt er mit leeren Händen zurück: "Das glaubt mir keiner! Unser Kühlschrank spricht! Er hat gesagt: "Nicht essen, nicht trinken - bumsen!"
"Tja", meint darauf die Frau, "Bauknecht weiß, was Frauen wünschen..."
 

  Mitten in der Nacht klingelt der alte Lord Featherston-Smythe nach seinem Butler. Der kommt auch - etwas schlaftrunken - nach einer Weile in das Schlafgemach seines Herrn:
- "Mylord haben geläutet?"
- "Ja, Archibald. Bin soeben mit einem prächtigen Ständer aufgewacht."
- "Sehr wohl, Mylord. Mylord wollen dann sicher, dass ich Mylady wecke."
- "Good heavens, no! Helfen Sie mir beim Anziehen, ich will versuchen, ihn in die Stadt zu schmuggeln!..."
 

  "Was schneidest du denn da aus der Zeitung aus ?" will der Wirt von seinem Stammgast wissen.
"Den Artikel über den Mann, der seine Frau umgebracht hat, weil sie ständig seine Anzugstaschen durchsucht hat."
"Und wozu brauchst du den Artikel ?"
"Um ihn in meine Anzugstasche zu stecken."
 

  Der Ehemann kommt früher als sonst nach Hause. Aus dem Schlafzimmer kommen verdächtige Geräusche. Er nimmt seine Schrotflinte und stößt die Schlafzimmertür auf. Dort liegt der Hausarzt auf seiner Frau.
"Äh, ich messe nur Fieber! Ihrer Frau geht's nicht gut", versichert dieser.
Darauf der Ehemann: "Na gut, dann zieh mal Dein Fieberthermometer gaaanz vorsichtig heraus. Aber wenn da keine Zahlen drauf sind, bist Du tot, Mann!"
 

  Der niedergeschlagene Ehemann leert den dritten Doppelten. 
"Was ist denn mit Dir los?" fragt sein alter Freund.
"Ach weißt Du" stöhnt der Ehemann, "ich komme gestern abend nach Hause, läute, die Tür wird geöffnet, der Flur ist dunkel, ich denke es ist unser Mariechen und will sie küssen." Der Ehemann seufzt.
"Na und?" fragt der Freund.
"Na und? Es war nicht Mariechen, es war meine Frau. Sie stößt mich sanft von
sich und sagt: 'Bitte nicht jetzt, Liebling, mein Mann muss gleich kommen...'"
 

  Das Bauernehepaar ist in die Jahre gekommen. Eines Tag muss die Bäuerin den Stall vom Kaltbluthengst ausmisten. Das Pferd scheut, tritt aus und.... 
Auf der Beerdigung ist ein Tourist, der sich alles ansieht. Dabei fällt ihm auf, dass der Bauer bei den Frauen immer mit dem Kopf nickt, bei den Männern aber immer den Kopf schüttelt.
Hinterher fragt er ihn: Sagt mal, warum habt ihr bei den Frauen immer mit dem Kopf genickt, bei den Männer immer den Kopf geschüttelt?
Na ja, sagt der: Die Frauen haben immer gesagt, "mein Beileid..." und die Männer: "Hast du dein Pferd noch?..."
 

  Müller sitzt am Tresen und säuft wie ein Loch. Ein Bier und ein Korn nach dem anderen. Es kommt wie es kommen muss - Müller kann's nicht bei sich halten und kotzt sich voll. Hemd und Jackett sind im Eimer. Das ernüchtert ihn ein wenig und ihm fällt das Theater ein, das seine Frau bei dem letzten vollgekotzten Jackett gemacht hat. Guter Rat kostet gar nicht viel, nur 10 DM. Diese 10 DM steckt Müller in die Brusttasche des Jacketts. Am kommenden Morgen sitzt Müller beim Frühstück. Die Gattin findet die Klamotten und tobt.
"Weißt Du" sagt Müller, "da war gestern so ein Schwein in der Kneipe. Der hat gesoffen wie ein Loch. Ich hab's kommen sehen und wollte gerade weg - da hat der losgekotzt - mir mitten auf die Brust. Ich hätte dem vielleicht in den Arsch treten können. Aber der hat mir einen 10er in die Brusttasche geschoben, für die Reinigung. Da konnte ich dann gar nichts mehr sagen und bin nach Hause gekommen."
"Ist gut", sagt da seine Frau, "aber wenn Du ihn wieder siehst, dann lass Dir noch einen 10er geben. Das Schwein hat nämlich auch in Deine Hose geschissen ..."
 

  Der Vater lauft abends an der Tür des Juniors vorbei und hört ihn beten: "Gott schütze meine Mutter, meinen Vater, meine Schwester Nicole und meine Großmutter!"
Der Vater denkt sich, hm, hat er doch den Großvater vergessen. Am nächsten Tag kommt ein Telegramm. Der Großvater ist an einem Herzinfarkt gestorben. Am Abend geht der Vater wieder vor die Tür und lauscht: "Gott schütze meine Mutter, meinen Vater und meine Schwester Nicole!"
Der Vater denkt sich wieder, dass er doch heute die Großmutter weg gelassen hat. Und wirklich, am nächsten Tag fällt die Großmutter die Treppe runter bricht sich das Genick und ist tot.
Abends geht der Vater nun natürlich wieder lauschen: "Gott schütze meine Mutter und meine Schwester Nicole!"
Der Vater natürlich vollkommen nervös und denkt sich: "Morgen bin ich eben besonders vorsichtig" Der Vater geht zur Arbeit und kommt abends wieder zurück, nichts ist passiert.
Fragt er seine Frau: "Gibt es denn was neues?"
Meint die Frau: "Nö eigentlich nicht - oh, doch, unser Postbote ist gestorben..."
 

  Oma und Opa gehen nach vielen Jahren mal wieder zusammen ins Bett und wollen es miteinander tun. Leider klappt es beim Opa halt nicht mehr und er krieg keinen mehr hoch. Meint Oma tröstend: Mach Dir nix draus Opa, Hauptsache, sie haben sich mal wieder gesehen...  

  Drei Stadien der Ehe:
Am Anfang: Er redet und sie hört zu.
Nach der Hochzeit: Sie redet und er hört zu.
Nach geraumer Zeit: Beide reden und die Nachbarn hören zu...
 

  Ein Mann steht vor Gericht, weil er seine Frau erschlagen hat.
Richter: "Das ist ein sehr brutales Vergehen. Wenn Sie mit etwas Milde rechnen wollen, müssen Sie uns schon eine Begründung geben."
Der Mann: "Die war so doof, die musste ich einfach erschlagen!"
Richter: "Das ist ja noch viel schlimmer. Wenn Sie nicht wollen, dass die Geschworenen Sie von vornherein schuldig sprechen sollen, dann geben Sie uns bitte eine plausible Erklärung."
Darauf der Mann: "Das war folgendermaßen. Wir wohnten in einem Hochhaus im 13. Stock und im ersten Stock wohnte eine reizende Portierfamilie, die hatte drei Kinder. Es war schrecklich! Die waren so klein geblieben, von Natur aus. Der Zwölfjährige war 80cm groß, der 19-jährige 90cm. Ich kam eines Tages hoch zu meiner Frau und sage: Das ist schon was Schlimmes mit den Kindern unserer Portierfamilie.
'Ja,' sagt meine Frau, 'das ist ein richtiges Pyrenäengeschlecht.'
Ich sage: 'Nein, was Du meinst, sind Pygmäen.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pygmäen, das ist das, was der Mensch unter der Haut hat, davon kriegt er Sommersprossen.'
Ich sage: 'Das ist Pigment.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pigment, darauf haben die alten Römer geschrieben.' 
Ich sage: 'Das ist Pergament!'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Pergament ist, wenn ein Dichter etwas anfängt und nicht zu Ende macht...'
Herr Richter, Sie können sich vorstellen, ich verschlucke mir das Fragment, ich setze mich in meinen Lehnstuhl und lese Zeitung. Plötzlich kommt meine Frau mit einem Satz, ich denke, jetzt ist sie irrenhausreif - 'Liebling, guck mal, was hier steht!'
'Sie macht ein Buch auf, zeigt auf eine Textstelle und sagt:
'Das Sonnendach des Handtäschchens war die Lehrerin des Zuhälters 15.'
Ich nehme das Buch an mich und sage, aber Schatz, das ist ein französisches
Buch, da steht:
'La Marquise de Pompadour est la Maitresse de Lois XV. Das heißt: Die
Marquise von Pompadour war die Mätresse von Ludwig dem 15.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'das musst du wörtlich übersetzen:
La Marquise - das Sonnendach
Pompadour - das Handtäschchen
la Maitresse - die Lehrerin
Lois XV - der Zuhälter 15
Ich muss das schließlich ganz genau wissen, ich habe extra für meinen Französischunterricht einen Legionär angestellt.'
Ich sage: 'Du meinst einen Lektor.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Lektor war der griechische Held des Altertums.'
Ich sage: 'Das war Hektor, und der war Trojaner.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektor ist ein Flächenmaß.'
Ich sage: 'Das ist ein Hektar.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Hektar ist der Göttertrank.'
Ich sage: 'Das ist der Nektar.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Nektar ist ein Fluß in Süddeutschland.'
Ich sage: 'Das ist der Neckar.'
Meine Frau: 'Du kennst wohl nicht das schöne Lied: Bald gras ich am Nektar, bald gras ich am Rhein, das habe ich neulich mit meiner Freundin im Duo gesungen.'
Ich sage: 'Das heißt Duett.'
'Nein,' sagt meine Frau, 'Duett ist, wenn zwei Männer mit einem Säbel aufeinander losgehen.'
Ich sage: 'Das ist ein Duell.' 
'Nein,' sagt meine Frau, 'Duell ist, wenn eine Eisenbahn aus einem dunklen finsteren Bergloch herauskommt.'
Herr Richter - da habe ich einen Hammer genommen und habe sie totgeschlagen..."
Betretenes Schweigen, dann der Richter:
"Freispruch, ich hätte sie schon bei Hektor erschlagen..."
 

  Gespräch unter Frauen:
"Also mein Mann ist einfach unerträglich geworden! Bei der nächsten Gelegenheit schütt' ich dem Saukerl E605 in's Essen!"
"Um Gottes Willen! Das lässt sich doch nachweisen, und dann musst Du in's Gefängnis! Probier's doch mal mit Hundefutter."
"Und Du meinst, das klappt?"

Drei Wochen später:
"Und, wie ist es gelaufen?"
"Einwandfrei: Nach der ersten Woche fing er an, den Mond anzubellen. Nach der zweiten Woche hat er dann an den Möbeln sein Bein gehoben. Und in der dritten Woche hat er sich's Genick gebrochen." 
"?!?"
"Ja, er hat nämlich versucht, sich am Sack zu lecken..."

 

  Neulich lieferte der Privatdetektiv einen Bericht bei seiner Klientin ab: 
"Also, ich habe Ihren Gatten beschattet. Ich habe hier Beweise, dass er sich in sieben Bars, einem Stundenhotel und eine Nacht lang vor einer Junggesellenwohnung aufgehalten hat."
Sie: "Interessant! Und was hat er getan?"
Der Detektiv: "Er hat Sie beschattet, gnädige Frau..."
 

  Das Auto schleudert um die Ecke, rammt vier parkende Fahrzeuge, schlingert am Bordstein lang, nimmt eine Ampel mit und knallt an eine Mauer. Aus den Trümmern kriecht ein vollentwickelter Teenager und ruft ins Autoinnere: "Siehst Du, Klaus, das verstehe ich unter Petting..."  

  Frau Rosenzweig erhält von ihrem Gatten ein Telegramm:
"Eintreffe 17.30 Uhr Westbahnhof mitbringe Klapperschlange."
Die Gattin ist pünktlich beim Zug, der Mann steigt aus, Begrüßung. Die Frau mustert das Gepäck:
"Und wo ist die Klapperschlange?"
"Ach was, Klapperschlange! Es waren noch zwei Worte frei - ich werd doch der Post nix schenken..."
 

  Mit kreischenden Reifen kommt die Ambulanz vor dem Haus zum stehen, der Notarzt hechelt zur Tür: "Wohnt hier die Frau, bei der der Vibrator klemmt?"
"Ja, da sind Sie hier richtig," antwortet der Göttergatte, "das ist meine Frau."
"Das wird nicht einfach werden," sagt der Doktor. "Die Dinger sind schwer wieder rauszubekommen!"
"Vielleicht können Sie das Ding wenigstens ausschalten - es stört nämlich das Fernsehbild..."
 

  Ein junges Mädchen faucht einen Mann in der Straßenbahn wütend an:
"Was erlauben sie sich eigentlich? Seit einer Viertelstunde tätscheln sie schon meinen Po!"
Aber der junge Mann grinst nur: "Und nun macht es ihnen plötzlich keinen Spaß mehr?"
 

  Petrus hat zwei Türen für die männlichen Anwärter zur Himmelspforte eingeführt. An der ersten Tür hängt ein Schild mit der Aufschrift "Für Männer, die während Ihrer Ehe unterdrückt wurden". An der zweiten Tür hängt ein Schild mit der Aufschrift "Für Männer, die auch während Ihrer Ehe frei im Geist geblieben sind".
Wie nicht anders zu erwarten, bilden sich täglich lange Schlangen vor der ersten Tür. Bis eines Tages ein Mann vor der zweiten Tür steht. Petrus fragt: "Mein Sohn, es freut mich, dich hier zu sehen. Welche Rolle möchtest du in unserer Gemeinschaft übernehmen?" Der Mann antwortet: "Welche Gemeinschaft?"
Petrus: "Ja, weißt du denn nicht, wo du hier bist?"
Der Mann: "Nein, wieso auch? Meine Frau hat gesagt, ich soll mich hier anstellen."
 

  Emerson hockt mit Jack an der Bar:
"Macht es dir denn gar nichts, Jack, dass deine Frau als Stripperin arbeitet?"
"Nö - ich muss sie ja nicht nackt sehen..."
 

  Nach zehn Jahren Ehe absolviert das sexmüde Paar seinen Pflichtabend. Plötzlich sagt er: "Himmel, habe ich dir weh getan?"
"Nein, wieso?"
"Ach nichts. Ich hatte nur für einen Moment den Eindruck, du hättest dich bewegt..."
 

  Kommt eine Frau zum Frauenarzt und sagt:
"Herr Doktor, Herr Doktor, ich bekomme meinen Vibrator nicht mehr raus."
"Kein Problem", meint dieser, "setzen Sie sich hier in den Stuhl."
Sie setzt sich in den Frauenarztstuhl und macht die Beine breit. Der Doktor puhlt drin rum und macht und tut. Nach zehn Minuten sagt er: "Gute Frau, ich krieg ihn auch nicht raus, aber ich hab ihn so hingedreht, dass Sie die Batterien wechseln können..."
 

  Ein Vertreter fährt durch den Bayerischen Wald. Auf einmal sieht er am Straßenrand einen kleinen Jungen, der einen Hasen vvgelt. Der Vertreter fährt entsetzt weiter. Ein paar Kilometer weiter sieht er einen alten Mann, der sich voller Lust einen runterholt. Der Vertreter ist total erschüttert, hält an der nächsten Tankstelle und erzählt dem Tankwart:
"Stellen sie sich vor, grad hab ich einen kleinen Bub gesehen, der 'nen Hasen gebumst hat!"
Der Tankwart: "Hmmm naja.....Kinder halt."
"Ja und ein paar Minuten weiter hab ich nen alten Opa gesehen, der wie wild gewichst hat! Wieso denn dieses?"
Darauf der Tankwart: "Na, der Alter erwischt halt so leicht keinen Hasen mehr..." 
 

  Der gleiche Vertreter sitzt abends in ner Bar. Auf einmal tritt ein 80jähriger auf die Bühne, legt eine Walnuss vor sich auf einen Tisch, holt seinen Penis raus und schlägt damit auf die Nuss, dass die in tausend Teile zerbricht. Der Vertreter ist stark beeindruckt.
Fünf Jahre später kommt der Vertreter wieder in dieselbe Bar. Wieder tritt der nun 85jährige Opa auf die Bühne, legt aber diesmal eine Kokosnuss auf den Tisch und zerschlägt sie mit seinem Penis in tausend Stücke. Der Vertreter ist total hin und weg, geht zum Opa hin und sagt: "Mensch, was Sie da machen, ist wirklich toll, die Walnuss war schon irre, aber warum denn diesmal ne Kokosnuss?"
Darauf der Opa: "Jo mei, die Augen werden halt schlechter..."
 
Impressum/Kontakt/Disclamer | Site Map | weitere Projekte
© NoiZ 2006-2017
Sie sind der Besucher seit 2001. Designed with Notepad++